Travel

Urlaub mit Hund in Kroatien: Alle Reiseinformationen auf einen Blick

reisen-mit-hund-nach-kroatien

Werbung wegen Orts- und Markennennung (unbezahlt)

 

Erst vor wenigen Wochen sind wir aus Kroatien zurückgekommen (hier geht’s zum Hotel-Pfötchentest). Daher kann ich dir sagen: Kroatien ist das perfekte Land für deinen nächsten Hundeurlaub! Reise mit deinem Hund nach Kroatien und du wirst die perfekte Mischung aus Kultur, Sightseeing, Meer, gutem Essen und wunderschöner Landschaft haben. Zudem sind die Kroaten auch noch extrem (Menschen- und) hundefreundlich! Doch vor alldem ist Kroatien wegen seiner wunderschönen, ausgewiesenen Hundestrände bei den Reisenden mit Hund beliebt.

Damit du perfekt auf deinen Urlaub mit Hund in Kroatien vorbereitet bist, habe ich dir in diesem Artikel die wichtigsten Informationen über das Reisen mit Hund in und nach Kroatien zusammengestellt.

 

Alle Angaben sind natürlich wie immer ohne Gewähr.

 

reiseinfos-urlaub-mit-hund-in-kroatien

 

 

Einreisebestimmungen für Hunde nach Kroatien

Generell gilt, dass dein Hund in jedem Fall bei der Einreise gesund und frei von ansteckenden Krankheiten sein sollte. Auch wird empfohlen, ein Gesundheitszeugnis mitzuführen, wir wurden jedoch während der Einreise und unseres Aufenthaltes, nicht danach gefragt. Die Tollwutimpfung ist nicht nur sinnvoll, sondern wie in vielen anderen Ländern, auch in Kroatien Pflicht. Bitte beachte, dass die Erstimpfung mindestens sechs Monate und maximal ein Jahr alt sein darf! Die Wiederholungsimpfungen sollten im Reisejahr erfolgt sein.

Pitbulls, Terrier und Co. dürfen sich nun freuen: In Deutschland als “gefährlich” eingestufte Hunderassen dürfen mit in den Kroatienurlaub! Allerdings nur mit Maulkorb…

 

Diese Dinge brauchst du für die Einreise mit Hund nach Kroatien:

  • internationaler Veterinärausweis oder EU Heimtierausweis mit Nachweis der Tollwutimpfung
  • Mikrochip oder Tätowierung mit ID Nummer des Hundes
  • Gesundheitszeugnis

 

Maulkorb- und Leinenpflicht in Kroatien

Es ist schade, aber leider gibt es sie auch hier: die (verhasste) Maulkorb- und Leinenpflicht. Kampfhunde (Listenhunde) und teilweise auch große Rassen wie Bernhardiner, Dogge, Schäferhunde, Rottweiler etc. dürfen nur mit Maulkorb nach Kroatien. Vor allem in den öffentlichen Verkehrsmitteln wird es mit Hunden schwierig: Hier darf kein Hund ohne Maulkorb mitfahren! Zudem gibt es eine gesetzliche Leinenpflicht, die auch durchgesetzt und kontrolliert wird. Diese Leinenpflicht gilt auch in Parks und Naturparks.

 

Die beste Reisezeit für deinen Urlaub mit Hund in Kroatien

Die beste Reisezeit für Hunde in Kroatien sind vermutlich Frühling und Herbst. Gerade hitzeempfindliche Hunde werden hier Hochsommer vermutlich nicht glücklich. Denn da betragen die Temperaturen, gerade an den Küsten, selten unter 30 Grad.

 

Mein Geheimtipp an dieser Stelle: Fahre Mitte/Ende September mit deinem Hund nach Kroatien. Das ist nämlich das Ende der Saison, was bedeutet, dass hier weitaus weniger los ist! Zusätzlich liegen die Temperaturen bei angenehmen 20-25 Grad und auch das Meer weißt immer noch gute 20-23 Grad Wassertemperatur auf. So können du und dein Hund das Land und das Wasser, ganz entspannt genießen, ohne an hohen Temperaturen oder Menschenmassen zu leiden.

 

Kroatien mit Hund entdecken

Restaurantbesuche mit Hund

Die Kroaten sind wirklich sehr hundefreundlich. Das Land mit seinem vierbeinigen Liebling zu entdecken, macht somit gleich noch viel mehr Spaß! In Restaurants sind Hunde im Normalfall gerne gesehen und bekommen oft auch einen Wassernapf und Streicheleinheiten angeboten. Aber auch hier bitte nicht die Leinenpflicht vergessen! Natürlich gibt es auch Restaurants, die keine Hunde erlauben. Gerade die Hotelrestaurants, erlauben nur sehr, sehr selten die Mitnahme von Hunden. Daher sollte dein Liebling auf jeden Fall vor eurem Urlaub gelernt haben, für eine kurze Zeit alleine bleiben zu können (ohne dass er alles zusammen bellt).

 

Öffentliche Verkehrsmittel mit Hund

Für die Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gibt es für Hunde wohl keine landesweit einheitliche Regelung. Ich habe mich vor und nach meiner Reise nach Kroatien in der Hunde Community ein wenig umgehört und folgende Feststellungen gemacht: Fahr am Besten mit dem Auto nach Kroatien, falls du einen Hund dabei hast!

In Bussen sind Hunde wohl trotz Maulkorb nur selten gerne gesehen und es kann dir passieren, dass der Fahrer sich weigert dich mitzunehmen. In Zügen sieht es wiederum anders aus. Hier sind Hunde zwar erlaubt, aber auch hier gilt Maulkorb- und Leinenpflicht für alle Hunderassen.

Meine Empfehlung ist daher definitiv mit dem Auto nach Kroatien zu reisen, falls dies möglich ist. Denn dazu kommt ja noch, dass es mit dem Bus sehr umständlich ist, all die schönen Ausflüge zu unternehmen, die sich in Kroatien anbieten. Mit dem Auto seid ihr zu jederzeit mobil und unabhängig – was gibt es schöneres im Urlaub?

Falls du einen reinen Badeurlaub planst und/oder die Anreise mit dem Auto für dich zu weit ist, empfiehlt sich der Umstieg auf das Flugzeug und der Transfer mit dem Taxi. Hier kommt es selten zu Problemen bei der Mitnahme des Hundes und du kannst dich entspannt zurücklehnen.

 

Hundestrände und Strandurlaub mit Hund in Kroatien

In Kroatien gibt es zahlreiche ausgewiesene Hundestrände, an denen du und dein Liebling euch ungestört sonnen und entspannen könnt. Diese Hundestrände sind meist ein wenig abgelegen, eingezäunt und wunderschön! An diesen Hundestränden findet man schnell neue Freunde und abgesehen davon, auch meist Kotbeutelspender, Mülleimer und fließend Wasser zum Abspülen des Salzwassers. Auch Gastronomie und Toiletten für uns Hundeeltern lassen sich an einigen Hundestränden finden.

Falls mal kein ausgewiesener Hundestrand in der Nähe ist, kannst du mit deinem Vierbeiner auch einen der schönen, jedoch unberührten Wildstrände besuchen. Hier wirst du zwar lange nach Mülleimern oder Bewirtung suchen müssen, jedoch sind diese Strände oft noch etwas ruhiger und Hunde werden hier geduldet.

Willst du weder das eine, noch das andere, kannst du dein Glück auch an einem normalen Strand versuchen.

Hier gilt der Tipp: Halte dich ganz am Rande des Strandes auf (Mindestentfernung 100 Meter), bleibe unauffällig und komme am besten nur zu ruhigen Zeiten hierher. Denn offiziell sind Hunde an den öffentlichen Stränden verboten (zu erkennen an den Hundeverbotsschildern). Ist dein Hund aber sehr gut erzogen und ruhig, stört sich vermutlich niemand an euch, solange ihr abseits und im Hintergrund bleibt 🙂

 

Tipp: Hier findest du eine Karte mit vielen Hunde- und Wildstränden in Kroatien, an denen Hunde erlaubt sind!

 

Ferienwohnung oder Hotel?

Aus persönlicher Erfahrung kann ich dir raten: Buche eine Ferienwohnung in Kroatien, falls du mit deinem Hund anreist! Hotels sind für Hunde in Kroatien sehr teuer und bieten für den Vierbeiner nur selten viel Komfort und Entgegenkommen. Daher empfiehlt sich definitiv eine Ferienwohnung (und das sagt dir ein bekennender Hotelfan!). Auf Portalen wie Holidu, Kroati oder Ferien mit Hund findest du tolle Ferienwohnungen, die Hunde erlauben. Falls du dennoch in ein Hotel möchtest: Hier gehts zum Pfötchentest des Remisens Premium Heritage in Opatija!

 

Jetzt möchte ich es wissen: Warst du schon einmal mit Hund in Kroatien und wie hat es dir gefallen?

 

reiseinfos-urlaub-mit-hund-in-kroatien-4

1 Comment

  • Reply Cindy 8. Oktober 2018 at 4:45

    Ganz toller Bericht und super ausführliche Informationen :-). Ich finde die Urlaubsplanung mit Hund nämlich immer schwierig, aber das geht socher jedem Hundebesitzer so. Tolle Tipps! =) Wünsche dir einen guten Start in die neue Woche.
    Liebe Grüße,
    Cindy ❤ http://www.fraeulein-cinderella.de

  • Leave a Reply

    * Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

    Ich akzeptiere

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.